background

Wir sind ein kleines, professionelles Tonstudio im Herzen des Münsterlandes in der Nähe von Coesfeld.

Über Uns

Inhaber des Studios ist Guido Bertmer, geb. 1971.
Er hat an der SAE (School of Audio Engeneering) Frankfurt seine Ausbildung zum Audio-Engineer absolviert und beschäftigte sich seit diesem Zeitpunkt mit dem Recording, Mixing und Mastering von Tonmaterial in jeglicher Art und Weise.

Erfahrungen:

Während seiner Praktikumszeit in den Principal Studios nahmen die H-Blockx gerade ihre CD "Time to move" auf. Zu der Zeit waren Spielkonsolen auf dem Vormarsch und Guido hatte eine Nintendo. Die war im Studio sofort der Hit und eine gute Zwischenbeschäftigung zu den anstrengenden Aufnahmen der H-Blockx geworden. Gegner im Duell war dann ganz schnell Henning Wehland. Jede erdenkliche Pause zwischen den Aufnahmen wurde genutzt um die Konsole zu maltretieren und einen rauschenden Kampf abzuhalten. Ach ja, die CD wurde ein riesen Erfolg. Ob das am entspannten daddeln auf der Konsole lag, weiß ich leider nicht. Kann aber wohl sein

Klaus Lage.... Klaus Lage kommt..... Und Guido darf dabei sein. Ganz schön aufregend. Da stand er also in der Ecke und wusste nicht so recht wohin mit sich. Klaus Lage und Band hatten es sich gerade bequem gemacht und die ersten Takes probiert. Für´s nächste Stück brauchte Klaus Lage aber nun seine Gitarre. Und wie Guido da so stand, war er doch der Richtige mal die neuen Saiten aufzuziehen. Oh nee, auch das noch. Also los und durch... Und dann kam es wie es kommen musste: die hohe E-Saite riss! Nee, nee, nee. Das konnte doch nicht wahr sein. Da darf man so ne Sache mal machen und verbockt es ganz klassisch! Aber Hilfe nahte. Martin Engelien, damaliger Bassist von Lage meinte nur: "kein Problem das passiert mir auch immer mal wieder, komm wir machen das zusammen". Puhh, die Hilfe kam Guido gerade recht und so wurde alles gut.

Das Equipment

Mischpulte/Controller
Abhöre
Rechner
Audio-/Midiinterface
Software (Sequenzer)
Software (Pitch-/Tempo Korrektur)
Software (Soundlibrary)
Bandmaschine
Endstufen
Mikrofone
Keys
Outboard

Mischpulte/Controller

+ NI Maschine
+ Emagic Logic Control
+ Frontier Tranzport

Abhöre

+ Tannoy S-800
+ Tapco S5
+ AKG K271 (Kopfhörer)

Rechner

+ Apple Intel iMac 27''
+ Apple MacBook Pro 13''

Audio-/Midiinterface

+ RME Fireface UFX
+ Zoom H4n (Schnittstelle)

Software (Sequenzer)

+ Apple Logic Pro 9 (aktuelle Version)
+ Steinberg Cubase 6.5

Software (Pitch-/Tempo Korrektur)

+ Melodyne Studio 3.2.2.2
+ Melodyne Editor (DNA)

Software (Soundlibrary)

+ Native Instruments Ultimate 8
+ MOTU Symphonic Instrument
+ diverse Sampling CD's, etc.

Bandmaschine

+ Zoom H4n (4-Spur-SD-Recorder)
+ Tascam DA-20 MKII

Endstufen

+ Behringer Reference A-500
+ Samson Servo 260

Mikrofone

+ AKG D112
+ Shure Beta 98 H/C
+ Audix ADX51
+ Rode NT5
+ Shure SM 57
+ AKG C-1000
+ AudioTechnica AT 4035
+ Shure PM88
+ Audix i5
+ AKG C-3000

Keys

+ Fatar Studiologic VMK-188 Plus
+ Axiom Pro 61

Outboard

+ Line6 POD XT
+ Tech41 SansAmp Bass Driver Deluxe
+ Behringer Powerplay Pro-XL
+ Behringer Ultra-DI
+ ZT Lunchbox Guitar Amplifier
+ Akai EWI USB

 



In seinen weiteren Tätigkeiten war auch der Livemisch eines Münsteraner Musical-Ensemble an der Reihe. Es gab einige Vorstellungen, eine davon im Ratssaal der Stadt Münster. Wir bauten auf, machten Soundcheck und warteten auf den Vorstellungsbeginn, da kam der Manager des Ensemble auf uns zu und meinte in einem Nebensatz: "...und heute Abend kommt dann noch Götz Alsmann dazu und macht so 20 Minuten Programm. Er hat eine E-Ukulele und singt ein paar Songs." In der Pause der Vorstellung traf Götz Alsmann dann ein und wir kamen ins Gespräch. Er fragt von welcher Firma wir denn kämen? Wir kamen von keiner Firma, aber "...das muss sich ändern" dachte Guido bei sich und bald darauf machte er sich selbständig. So entstand 31-Music-Production.